Gemeinsam erfolgreich - in der Halle und auch im Sand!

Ein Verein - viele Freunde.

BESUCHE UNS JETZT!

24h-Quadro-Mix-Turnier in Klausdorf

24h-Turnier erneut überlebt

Zum 15. Mal wurde das Beachvolleyballturnier in Klausdorf in dieser ungewöhnlichen und sonst eher aus dem Motorsport bekannten Art und Weise (24-Stunden) ausgetragen. Anders als vor zwei Jahren, unserer letzten Teilnahme, reisten wir dieses Mal bereits mit wunderbar sonnigem Wetter und mit den besten Vorhersagen für den Hauptturniertag an. Am Freitag gegen 18:30 Uhr errichteten wir (Susi, Marcus, Mudi, Justin, Anne, Robert und Sohn Tim) bereits das Nachtlager in unmittelbarer Nähe zum Mellensee.

Die Veranstalter hatten mal wieder an alles gedacht. Neben Turnier T-Shirts, Wasserbällen, vier TOP-Volleyball-Anlagen, war auch für Musik und das leibliche Wohlergehen gesorgt worden.

Gespielt wurde im Quadro-Mix mit 2 Frauen und 2 Männern mit insgesamt 27 Mannschaften. Unter dem Namen, „Die vier Zuschauer aus der Ecke hinten links“ loste man uns in die Gruppe B der 3 Vorrundengruppen.

In der Vorrunde spielte in seiner Gruppe Jeder gegen Jeden – ein Spiel à 20 Minuten.

Wir starteten in den ersten beiden Spielen direkt gegen den späteren Finalisten und den Turniersieger des Vorjahres.

Beide Spiele verloren wir knapp. Spiel 1 gegen „Mamarola“ verloren wir 25:26 (ca. 21:15 Uhr), Spiel 2 gegen „Frag lieber nicht!“ (Turniersieger 2014) 30:33 (ca.22:45 Uhr).

Trotz der Niederlagen haben wir in den ersten beiden Spielen eine solide Leistung gezeigt und waren nicht unzufrieden mit uns. Klar war jedoch auch, dass wir wenigstens den 5. Platz in unserer Gruppe in der Vorrunde erzielen mussten, um sich nicht auf den letzten Plätzen zu platzieren oder gar frühzeitig abreisen zu müssen.

Im dritten Spiel gegen „Sofa voll Sand“ behielten wir bis zur ersten Halbzeit knapp die Führung mit 12:11. Nach dem Seitenwechsel jedoch kam der Einbruch und wir waren nicht mehr in der Lage gegen zuhalten. Nun folgte also schon das dritte verlorene Spiel mit 18:32 (ca. 00:30 Uhr).
Nun war klar, die nächsten Spiele sollten wir sicher gewinnen und auch die kleinen Punkte sind entscheidend! Also waren alle höchst konzentriert und mit Spaß mitten in der Nacht voll dabei!

Da ist er – endlich ein Sieg! In der ersten Halbzeit sicher führend bauten wir in der zweiten Halbzeit die Punkte sicher aus und gewannen 32:22 (ca. 02:00 Uhr) gegen die Mannschaft „Dahlewitz“.

Im fünften Spiel sollte die „Berlin Brandenburg Kombo“ unserer Gegner sein. Es war die meiste Zeit ein Kopf an Kopf Rennen, in dem wir überwiegend 1-4 Punkte hinter der Mannschaft lagen. In der zweiten Halbzeit kurz vor Ende kämpften wir uns mit Susi´s starken Angaben und der hoch motivierten Mannschaft auf einen Punktestand von 24:24. Wir hatten noch ca. 1 Minute zu spielen und erlaubten uns keinen einzigen Fehler mehr. Wir wurden belohnt durch den zweiten Sieg in Folge – 26:24 (ca. 03:15 Uhr).

Auch in den zwei weiteren Spielen (ca. 05:20 Uhr und 07:00 Uhr) gegen die Mannschaften „Chaosteam“ (30:24) und „Stil vor Talent“ (41:15) holten wir solide Siege. Was die Motivation und den Elan in Verbindung mit der Müdigkeit anging, waren das zwei Spiele, in denen man sich lieber weiter in den Liegestuhl oder in den Schlafsack gekuschelt hätte!

Das holten wir in den frühen Morgensonnenstrahlen nach der geschafften Vorrunde und einem leckeren Frühstück gekonnt nach - 3. Platz in der Vorrunde erreicht.

Die Hauptrunde wurde nach dem Double-out-System gespielt, mit zwei Sätzen bis 21 Punkten.

Es folgten noch weitere fünf Spiele. Das erste Spiel welches es zu gewinnen galt, war gegen die Mannschaft „Quadriga“ (ca. 11:00 Uhr). Der erste Satz endete 21:19 und der zweite Satz deutlich sicherer mit 21:15.

Nun mussten wir gegen die starken „Klausdorfer Bausteine“, einer der Favoriten, spielen. Schnell merkten wir, dass wir unsere bisherige Motivation und Spielstärke auf den Sonnenliegen außerhalb des Spielfeldes vergessen hatten. So verloren wir deutlich 12:21 und im zweiten Satz 4:13 (ca. 13:00 Uhr). Allerdings war noch nichts entschieden und es bestand immer noch die Möglichkeit, mit ins Halbfinale zu rutschen.

Nachdem wir ein ungewolltes Warm-up gegen eine Mannschaft hatten, gegen die wir nur fälschlicher Weise einen Satz spielten, da die Orga diese falsch aufrief, trafen wir nun auf die müden „Beachies“. Wir gewannen das Spiel mit 21:12 und 13:13 (ca. 14:30 Uhr).
Damit spielten wir uns wieder die Möglichkeit ein, an der vorderen Spitze präsent zu sein.

Nach 20h Turnierzeit spielte die Kondition eine immer zunehmend größere Rolle. Wir lieferten uns mit der starken Mannschaft „Quattro Formagyi“ ein nicht nachgebendes Kopf an Kopf Rennen. Im ersten Satz lagen wir anfänglich sicher vorn. Doch dann zogen sie gleich auf und wir lagen von nun an immer 1-2 Punkten hinter ihnen. Das Team spielte mit viel Auge und uns fehlte am Ende des ersten Satzes die entscheidende Explosion unserer Kräfte. So verloren wir den ersten Satz mit 16:21. Im zweiten Satz kämpften wir weiter um den Sieg noch zu ergattern. Das sehr faire Spiel war geprägt von tollen Spielzügen und 20°C Hitze in der Sonne. Den zweiten Satz gaben wir leider mit 15:17 (ca. 15:30 Uhr) an die Gegner ab.

Schlussendlich folgte das Platzierungsspiel um Platz 7 oder 8. Nachdem wir im ersten Satz eine kurze Auszeit brauchten, als wir 3:10 hinten lagen, weil unsere Männer für einen kurzen Moment die Konzentration verloren hatten, gewannen wir ihn mit 21:13. Im zweiten Satz beendeten wir unser Turnier mit 14:7 (ca. 17:00 Uhr) und damit mit dem 7. Platz von 27 Mannschaften.

Diese Platzierung war für uns ein großer Erfolg und wir konnten wieder einmal beweisen, dass wir auch gegen Liga-Mannschaften mithalten und uns behaupten können.

Wir bedanken uns bei den Veranstaltern (SV Klausdorf 1900 e.V.) für die großartige Organisation und freuen uns auf das nächste Turnier.

Ein großes Dankeschön geht auch an unsere treuen Fans, die uns den ganzen Samstag unterstützt und mit leckerem Obst & Gemüse gestärkt haben!

Anne Hennig & Robert Rothe

Bildergalerie

Photos by VSV Trebbin e.V.
zurück zur Übersicht