Gemeinsam erfolgreich - in der Halle und auch im Sand!

Ein Verein - viele Freunde.

BESUCHE UNS JETZT!

Schlechteste Platzierung seit Jahren

Trotzdem denken wir mit einem Lächeln zurück

Da in unserer Umgebung immer mehr Turniere wegen mangelnder Beteiligung ausfallen bzw. erst gar nicht mehr angeboten werden, fuhren wir am zweiten Juni Wochenende erst zu unserem 3. Turnier in diesem Jahr. Eher spontan und kurzfristig meldeten wir uns zum zweiten Mal beim Lübbesee-Cup des Fortuna Templin an.

Dieses, mit 24 teilnehmenden Mannschaften recht große Rasenturnier, wird im 3x3Mix gespielt, was eine erste Hürde für uns darstellte. Denn seit 2012 haben wir im Verein lediglich nur noch 2 Frauen (Anne Hennig und Susan Rieder). Da der Nachwuchs noch nicht soweit ist, mussten wir uns im Freundeskreis auf die Suche machen und wurden zum Glück auch fündig.

Das Turnier sollte am Samstag den 08.06.2013 bereits um 8:30Uhr beginnen, weshalb wir uns entschieden, schon am Vorabend an den schönen Lübbesee zu fahren und dort über Nacht zu zelten.

So wurde am Freitag bereits gemütlich beisammen gesessen, Nudelsuppe am Campingkocher zubereitet und bereits das erste Bierchen und Sektchen geköpft. Nach einem stärkenden Frühstück und im strahlenden Sonnenschein ging es Samstag Morgen endlich mit dem Turnier los.

Durch unsere noch sehr unerfahrene weibliche Aushilfe, Mireille von Papen, machte sich der Rest der Mannschaft (Christian Armgard, Anne Hennig, Marcus Janke, Matthias Muder, Susan Rieder und Robert Rothe) keine allzu großen Hoffnungen auf eine der ersten 3 Platzierungen. Trotzdem herrschte bei uns ein hoher Ehrgeiz und wir wollten das Turnier auch keines Falls nur als Spaßveranstaltung sehen. In der ersten Phase des Turniers spielten wir in einer Vierergruppe jeweils 2 Sätze bis 21.

Unseren ersten Gegner, die “Spaßkasse Uckermark“ schlugen wir im ersten Satz souverän mit 21:12. Auch im zweiten Satz schien uns der Sieg bei einer Führung von 19:12 schon so gut wie sicher, doch durch viele eigene Fehler mussten wir diesen Satz noch mit 19:21 abgeben. Dieses 1:1-Spiel sollte uns in der gesamten Vorrunde nicht mehr loslassen, denn auch in den anderen beiden Spielen, gegen die „Ziltendorfer Elche“ (21:14 und 16:21) und „Lange & Co“ (12:21 und 22:20) konnten wir lediglich immer nur in einem Satz dominieren.

Mit dieser schlechten Leistung und fehlenden 9 kleinen Punkten in der Gesamtdifferenz schafften wir es in der Gruppenphase nur auf den 3. Platz und verpassten somit den Einzug um die Spiele für Platz 1-12.

Um die Enttäuschung und schlechte Laune im Team zu vergessen, gingen wir erst einmal ins kühle Nass und genossen kurz die Sonne, bevor es in einer erneuten Gruppenphase mit 3 Teams im Turnierverlauf um die Plätze 13-24 weiter ging.

Als kleine Motivation kündigten Anne und Susi ihren Männern einen Vereinsaustritt bei einer schlechteren Platzierung als Platz 13 an. Gegen die Teams „Für Bernd“ und den „TTV1“ gewannen wir souverän und bewiesen uns, dass wir eigentlich auf besserem Niveau spielen können und eigentlich zu den anderen Platzierungen gehören.

Auch das Spiel gegen einen anderen Gruppensieger unserer Platzierungen und das letzte Spiel um Platz 13 entschieden wir für uns, was die Enttäuschung nicht wirklich minderte, aber zumindest den Austritt unserer Mädels vermied. So mussten wir uns eingestehen, eine der schlechtesten Platzierungen seit langem in der Vereinsgeschichte erzielt zu haben. Allerdings konnten wir den 1m großen Pokal, welcher an die uns bekannte Berlin-Brandenburg-Combo ging, mal für ein Foto ausleihen.

Trotz alledem ließen wir den Abend am See mit einer Runde Frisbee im Wasser und anschließendem Abendessen und Livemusik ausklingen, bis wir vor Erschöpfung alle in unsere Zelten fielen. Ein großer Dank gilt an dieser Stelle unserer Miri, welche als Volleyballneuling ihr Bestes gab und sich durch das Turnier kämpfte. So haben wir an diesem Tag zwar keinen Pokal, aber zumindest ein neues Vereinsmitglied gewonnen. Und wer weiß, der Pokal kann ja auch noch bis zum nächsten Jahr auf uns warten. ;)

Ebenso geht ein großer Dank an Fortuna Templin für die großartige Organisation und Durchführung dieses tollen Rasenturnieres.

Susi Rieder & Marcus Janke
zurück zur Übersicht